Kufsteinerland

Einatmen. Ausatmen. Ankommen.

Das Kufsteinerland von der Yoga Matte aus betrachtet

Tadasana – einatmen – Urdhva Hastasana – ausatmen – Uttanasana – einatmen – Ardha Uttanasana – ausatmen – Adho Mukha Svanasana – einatmen – Plank – ausatmen – Chaturanga Dandasana – einatmen – Urdva Mukha Svanasana – ausatmen – Adho Mukha Svanasana – einatmen – Ardha Uttanasana – ausatmen – Uttanasana – einatmen – Urdhva Hastasana – ausatmen – Tadasana.

Hotel_Royal_05_11_2018_Dabernig_Yoga_4
Einatmen. Ausatmen. Tanzen. Feiern. Genießen. Entschleunigen. Ankommen.


Wer jetzt die Welt nicht mehr versteht, dem wird im Kufsteinerland auf die Sprünge geholfen. Wie die Überschrift vermuten lässt, handelt es sich um Yoga – speziell um den Ablauf des Sonnengrußes – und um Yoga kommt man in unserer Region fast nicht herum. Auch ich wurde hier als Neuankömmling schnell mit dem Yoga-Virus infiziert.

Faszinierende Yoga-Vielfalt

Mir wurde schnell klar, dass Yoga viel mehr ist, als nur die reine Praxis. Es steckt eine umfangreiche Philosophie dahinter, man begegnet inspirierenden Menschen und den verschiedensten Yoga-Stilen. Außerdem gibt es die unterschiedlichsten Yoga-Typen: Diejenigen, die Yoga zur Kräftigung oder als Gesundheitssport praktizieren oder als Ausgleich zum stressigen Alltag oder zum Sport sehen. Dann gibt es noch diejenigen, die die Yoga-Philosophie wirklich leben. Ich bin mir sicher, dass im Kufsteinerland von allem und für alle etwas dabei ist. Aber überzeugt euch doch selbst.

Yoga-Vibes am Tor zu den Tiroler Alpen

Auf der Suche nach einem passenden Angebot für mich traf ich auf eine bunt gemischte Palette an Studios, Locations, Outdoor-Angeboten und verschiedenen Yoga-Stilen. Beispielsweise stolperte ich über den Verein für AmberYOGA, Lebensfreude und Natur in Ebbs, über das auf Kundalini spezialisierte Yogazentrum mit Festungsblick von Sonja Schumann und das House of Energy von Margit und Peter, deren Schüler durch körperliche Anstrengung und Herausforderung zum Loslassen gebracht werden. Eine besonders schöne Location ist der Verein Lebensmittel-Punkt von Mona und Lisa in Kufstein, wo neben verschiedenen Kursen und Workshops auch Yoga-Stunden angeboten werden. Mein Lieblingsstudio wurde aber schnell der Love Yoga Room von Libby und Moni: Die beiden Jivamukti-Lehrerinnen haben eine tolle Atmosphäre geschaffen, in der sie mit ihren anderen Lehrerinnen und Lehrern leidenschaftlich unterrichten und Anfängern wie mir, aber auch Fortgeschrittenen Hilfestellung geben.

Moni_Libby
Die beiden herzlichen Yoga Lehrerinnen Libby und Moni vom Love Yoga Room in Kufstein

Als Mensch, der am liebsten draußen unterwegs ist, haben mich natürlich die Outdoor Yoga Sessions beispielsweise am Thiersee angesprochen. Ein ganz besonderes Erlebnis war aber Yoga auf der Plattform am Brentenjoch: Frühmorgens, während die aufgehende Sonne den Zahmen Kaiser in warmes Licht taucht einatmen, ausatmen und den Moment genießen.

yoga-christina-gloeckner-stadtwerke-kufstein
Ein Traum: Yoga für Frühaufsteher am Brentenjoch

Yoga-Festival im Kufsteinerland

Im Sommer darf sich die regionale und überregionale Community auf die yoga.tage vom 5.-7. Juli freuen. Drei Tage lang steht das Kufsteinerland dann ganz im Zeichen des Flows, des achtsamen und gesunden Lebensstils. Besonders gespannt bin ich auf Andreas Loh, der das Festival mit Tala-Yoga bereichern wird. Mit selbst komponierten Stücken, die zum Atem- und Bewegungsfluss passen, wird er seine Session am Flügel begleiten. Gänsehautmomente sind vorprogrammiert. Passend zur Kräuterzeit 2019 werden Kräuterführungen zu verschiedenen Themen mit Yoga-Workshops verbunden. Im DAS SIEBEN werden wir beispielsweise erfahren, welche Kräuter man zur Entgiftung einsetzen kann. Im Anschluss dazu können wir bei einer Detox-Yoga-Einheit mit Drehungen und Vorbeugen den Stoffwechsel anregen und Entgiftungsprozesse aktivieren. Fingerfood-Stationen mit regionalen und vegan-vegetarischen Snacks runden das Rundum-Wohlfühl-Programm ab.

0 Kommentar(e)

Mehr Kommentare
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Das könnte Sie auch interessieren