Kufsteinerland

Was tun als Rennradanfänger im Kufsteinerland?

Hier findet Ihr Tipps und Tricks!

Ihr seid im Kufsteinerland wohnhaft oder wollt hier einen schönen Urlaub auf dem Rennrad verbringen, seid aber noch keine Experten und sucht nach Ratschlägen? Dann helfen euch die folgenden Zeilen hoffentlich weiter. Denn wer sich hier auskennt und weiß, wo man um Hilfe fragen kann, hat definitiv mehr Spaß auf dem Rad.

hd-rennradfahren-kufsteinerland-loewenzahm-9
Begeisternde Ausblicke warten an fast jeder Stelle.

Was ziehe ich an? Was nehme ich mit?

Neben einem funktionstüchtigen Rad (Gangschaltung und Bremsen sind gerade in den Bergen elementar), ist die richtige Kleidung sowie eine Grundausrüstung an Werkzeugen ratsam. Eine radspezifische Hose plus Trikot sollten immer getragen werden und sind je nach funktionellem und qualitativen Anspruch auch zum Einsteigerpreis in Sportgeschäften zu erwerben. Helm, Brille und Handschuhe schützen sensible Körperpartien. Für Druck und Zug am Pedal sind Klickpedale und entsprechende Schuhe von Vorteil, für den Anfang aber kein Muss. Das Ein- und Ausklicken sollte in Ruhe und Sicherheit geübt werden, um im teilweise hektischen Straßenverkehr richtig zu reagieren. Neben genügend Flüssigkeit (kann oft in Brunnen aufgefüllt werden, aber gerade bei wärmeren Temperaturen trinkt man eher zu wenig als zu viel) ist das Mitführen von Kleingeld (oder besser Scheine, das spart Gewicht und schafft Spielraum 😉) und Handy unumgänglich. So kann im Notfall Hilfe gerufen oder gekauft werden. Optimalerweise werden eine Minipumpe, ein radspezifisches Multi-Werkzeug sowie Flickzeug und/oder ein Ersatzschlauch am Rahmen und in der Satteltasche mitgeführt und man weiß auch, wie man diese kleinen Helferlein verwendet.

hd-rennradfahren-kufsteinerland-loewenzahm-2
Saftiges Grün, blauer Himmel, mystische Momente.

Wo gibt es Hilfe?

Sollte Werkzeug fehlen, so kann man sich selbst an den zehn Bike-Boxen bedienen. Diese sind im ganzen Kufsteinerland an den wichtigsten Knotenpunkten verteilt und bieten die gängigen Werkzeuge zur Reparatur. Wenn ein größerer Defekt vorliegen sollte, helfen die Profis der fünf Radgeschäfte gerne weiter. Hier kann natürlich auch neue Ausrüstung erworben werden.

hd-rennradfahren-kufsteinerland-loewenzahm-10
Auf kleinen Straßen ist der Asphalt nicht immer der beste, dafür führen sie oft an einsame Orte mit herrlicher Landschaft.

Welche Tour fahren wir?

Dank der Lage als Tor zu Tirol verbindet das Kufsteinerland sanfte Anstiege mit längeren Bergen, steile Rampen mit ausgiebigen Flachpassagen im Tal. Somit lassen sich je nach Lust und Laune Touren zusammenstellen, die immer wieder atemberaubende Ausblicke bieten und gleichzeitig eine angemessene Herausforderung darstellen. Für leichtere Touren eignet sich besonders das Gebiet zwischen Ebbs, Niederndorf und dem Walchsee, da hier abseits der Bundestraßen einige ruhigere Wege zur Verfügung stehen und eine Vielzahl unterschiedlicher Anstiege ohne Umwege in die Touren integriert werden kann. Alle ausgearbeiteten Touren sind in unserer Rad-Karte, der Bike-Fibel oder hier zu finden. Hier gibt es interaktive Karten, Höhenprofile, gpx-Tracks und Einkehrempfehlungen. Für eine individuelle Beratung steht unser Team in den Infobüros gerne bereit. Jeden Mittwoch in der Sommersaison wird zudem eine geführte Tour angeboten.

hd-rennradfahren-schwemm-erwin-haiden
Ob Zahmer oder Wilder: Den Kaiser hat man immer im Blick.

Und sonst so?

Einfluss auf die Tourenplanung sollte auch der Wetterbericht haben. Gerade in den Bergen kann das Wetter schnell wechseln. Daher sollte man bei entsprechenden Prognosen entweder eine Regenjacke mitnehmen oder rechtzeitig nach Schutz Ausschau halten. Neben der Ausrüstung und der Tourenplanung sollte man noch auf ein paar fahrtechnische Dinge achten. Wer ein paar Höhenmeter fährt, der muss auch wieder bergab. Gerade auf schmaleren Straßen ist hier Vorsicht geboten. Die Arme sollten sich in den Abfahrten in Unterlenkerposition befinden, da hier die Hände am meisten Bremskraft ausüben können. Wer sich schon etwas in die Kurven legen mag, der sollte darauf achten, dann das kurveninnere Pedal immer oben, das äußere Bein also gestreckt ist. Nach der Anstrengung laden zahlreiche Cafés und Gasthöfe mit lokalen Schmankerln zum Auffüllen der Speicher ein. Wenn ihr also nach einem geeigneten Ort für die ersten Touren auf dem Rennrad und/oder im Alpenraum sucht, dann findet ihr hier das all-inclusive Programm.

1 Kommentar(e)

Alexander Schuster

07.08.2018 - 17:34 Uhr

Danke für die tollen Tipps! Wir wollten hier uns Räder ausleihen: https://www.sport2000rent.com/bikeverleih/ sollte das nicht klappen, gibt es da noch Alternativen?

Mehr Kommentare
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Das könnte Sie auch interessieren