Kufsteinerland

Alpakas auf dem Weinbergerhaus

Warum die Trend-Tiere auch am Kufsteiner Stadtberg gehalten werden

Alpakas zu halten ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Immer mehr Menschen entscheiden sich für das Halten der Trend-Tiere. Alpakas sind putzig, das ist sicher, aber sie liefern auch einen wertvollen Rohstoff: ihre Wolle. Aus dieser werden zum größten Teil Strickwaren aller Art aber auch Seife hergestellt. Auch auf dem Weinbergerhaus am Kufsteiner Stadtberg, dem Brentenjoch, wird von Wirt Tobias eine kleine Alpakaherde gehalten.

Alpaka_WilderKaiser_Tiere_Winter_Alpakaalm_Weinbergerhaus(c)MichaelSchroeder
Die Alpakaalm im Wintergewand!

Woher die Alpakas kommen

Alpaka_Stall_weiß_Winter_Weinbergerhaus(c)MichaelSchroeder

Ursprünglich kommt das Alpaka aus den südamerikanischen Anden. Sie werden schon seit langer Zeit wegen der Wolle gezüchtet. Schon bei den Inkas galt ein Alpakamantel als Zeichen des Wohlstands. Als die Spanier bei ihrer Eroberung Perus die Schafe mitbrachten, wurden die Alpakas zum Nutztier der armen Einheimischen Bevölkerung und wäre zwischenzeitlich fast ausgestorben.
Erst später wurde die Zucht wieder aufgenommen und international exportiert. Der größte Alpakabestand liegt in Südamerika vor allem in Peru, Bolivien und Chile mit etwa 3.5 Millionen Tieren.

Warum Alpakas so beliebt sind

Mittlerweile hat das Alpaka auch Einzug in Europa gehalten. Immer mehr Landwirte und Privatpersonen halten Alpakas. Die Neuweltkameliden haben wie alle Kamele lange Beine und einen langen Hals, werden bis zu einen Meter groß und bis zu 100 Kilogramm schwer. Sie haben ein intelligentes, ruhiges und schüchternes Wesen. Sie sind gesellige, neugierige Herdentiere. Vielleicht ist auch das, abgesehen von der Wollproduktion, ein Grund für die Haltung. Alpakas gibt es in vielen „bunten“ Varianten – von schneeweiß über haselnussbraun und tiefschwarz ist alles möglich. Die Tiere werden jährlich geschoren. Die Faser ist im Vergleich zur Schafwolle wärmer und feiner und gilt als sehr hochwertig. Auch enthält Alpakawolle kein Lanolin und ist deshalb für Wollallergiker geeignet.

Die Alpakas auf dem Weinbergerhaus

Seit 2017 werden auch auf dem Weinberghaus Huacaya-Alpakas auf der kleinen „Alpaka Alm“ gehalten. Und nicht nur Halter Tobias freut sich über seine Herde, auch die Tiere fühlen sich sichtlich wohl! Der wertvolle Rohstoff Wolle wird in Handarbeit unter Anderem weiter zu Decken, Socken, Mützen oder Schals verarbeitet. Außerdem sind sie ein Highlight bei jedem Hüttenbesuch. Das Weinbergerhaus ist im Sommer Wandernd mit Kaiserliftunterstützung und im Winter mit Schneeschuhen oder Skitourenski erreichbar.

Alpakas_WilderKaiser_Tiere_Winter_Weinbergerhaus(c)MichaelSchroeder
Kein Wunder, dass sich die Alpakas in dieser Kulisse mindestens genauso wohl fühlen wie die Wanderer.

2 Kommentar(e)

yolgi gim

25.03.2020 - 16:10 Uhr

Want to burn fat and enhance better health? Then try ultra-omega burn that is the natural and safest supplement that will improve your health by making you feel fuller while eating. Order this supplement from its official site (link mentioned below) ultra omega burn review

marie gim

26.03.2020 - 09:24 Uhr

Bioharmony advanced is the weight loss supplement that balance the hormones and natural depressing fat stock in our bodies. bioharmony advanced

Mehr Kommentare
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Das könnte Sie auch interessieren