Kufsteinerland

Der Hechtsee – Ein Lieblingsplatz Bewegung in der Natur

Ein Ort, um sich fit zu halten und das Immunsystem zu stärken

Egal ob sattes Grün im Sommer, bunte Wälder im Herbst oder verschneite winterliche Landschaften – Aktivitäten und Bewegung in der Natur sind nicht nur gesund, sondern tun auch der Seele gut. Ein toller Ort, um ganzjährig frische Luft zu tanken, die Seele baumeln zu lassen und die Natur zu genießen, ist der Hechtsee im Kufsteinerland. Der gebürtige Kufsteiner Horst Karrer verrät, wie er sich dort ganzjährig fit hält und warum der See sein ganz persönlicher Lieblingsplatz ist.

Schwimmer_Sprung_Hechtsee_Schwimmen_Herbst
Ganzjahresschwimmen am Hechtsee

Ein Schauplatz für Naturliebhaber & Gesundheitsbewusste

Der Hechtsee, nur fünf Minuten von Kufstein und nah an der Grenze zu Bayern gelegen, ist ohne Zweifel ein wahres Schmuckstück der Region. Mit seinen 28 Hektar Wasserfläche ist der See nicht nur der größte Badesee rund um Kufstein, sondern beeindruckt auch mit glasklarem Wasser, einer idyllischen Lage und einem atemberaubenden Ausblick auf die umliegenden Berge. Besonders im Herbst leuchten die Laubbäume rundherum in wunderschönen Rot- und Goldtönen. Der See ist das Naturerlebnis schlechthin – und das kann der Kufsteiner Horst Karrer nur bestätigen.

Der Physik- und Chemielehrer bezeichnet sich selbst als „Ganzjahres-Naturschwimmer“. Egal ob bei 30 Grad im Sommer oder bei –10 Grad im Winter. Horst Karrer dreht bei jeder Temperatur oder Witterung seine Schwimmrunden im Hechtsee.

Natürlich spielt auch das Thema Gesundheit eine große Rolle für den Kufsteiner, weswegen der Ort für ihn Erholung pur ist. Bei seiner täglichen Runde im kühlen Nass trainiert er sein Immunsystem und wird deshalb laut eigenen Aussagen nicht mehr krank. Für Horst Karrer ist der Hechtsee also viel mehr als nur ein wunderschöner Ort – es ist sein persönlicher Lieblingsplatz und seine tägliche Stunde Urlaub.

Mein Lieblingsplatz im Kufsteinerland - Horst Karrer

Den Hechtsee ganzjährig erkunden

Bei heißem Sommerwetter ist das Strandbad am Hechtsee der perfekte Ort, um ein paar sonnige Stunden zu verbringen. Ob Schwimmen, Volleyball, Tischtennis oder es sich bei guten Speisen und direktem Blick auf den See im anliegenden Restaurant Seearena gut gehen lassen – am Hechtsee findet man immer die passende Aktivität.

Wer die Schönheit des versteckten Naturjuwels bei Kufstein von all seinen Seiten entdecken will, kann das auf einer 2,6 km langen Spazierrunde um den See machen: durch Wälder hindurch und vorbei an Schilfflächen oder auch entlang des Nordufers, um die riesigen Karpfen zu bestaunen. Außerdem ist der Hechtsee der Ausgangspunkt für die 4-Seen-Wanderung, die am Egelsee vorbei zum Läng- und Pfrillsee führt. Auch die Thierberg-Kapelle liegt auf dem Weg dieser Wanderung.

Aber nicht nur im Sommer und Herbst lädt der See zu idyllischen Spaziergängen ein. In den Wintermonaten ist die Rundwanderung ein echter Geheimtipp und eine großartige Möglichkeit, Zeit an der frischen Luft zu verbringen.

Hechtsee_Seearena_Kaisergebirge_Badesee_Herbst
Der Hechtsee begeistert zu jeder Jahreszeit

Bewegung in der Natur macht glücklich und gesund

An der frischen Luft gibt es viel zu entdecken und jede Jahreszeit bringt so ihre Vorzüge mit. Ob es die ersten Knospen sind, die sprießen, Blätter, die bunt zu Boden fallen, Fußstapfen, die im Neuschnee knirschen, oder Tiere, die man beobachten kann. In der Natur gibt es immer etwas zu entdecken.

Die Wahrnehmung ist aber nicht das Einzige, worauf sich Bewegung in der Natur positiv auswirkt. Sport im Freien, gemütliche Spaziergänge oder lange Wanderungen heben die Stimmung, stärken das Immunsystem, sorgen für besseren Schlaf und helfen nachweislich dabei, Stress zu reduzieren. Zeit an der frischen Luft ist also ein Muss für jeden, der seinen Körper gesund und fit halten will.

Das Thema Gesundheit ist in der Region am Tor zu den Tiroler Alpen tief verwurzelt. Deshalb bietet das Kufsteinerland ganzjährig Gesundheits-Events unterschiedlicher Art an. Bei Kräuter- und Heilwanderungen, Erlebnistouren durch die heimischen Berge oder beim Yoga kann man nicht nur Natur erleben, sondern obendrein etwas Gutes für Körper, Geist und Seele tun.

0 Kommentar(e)

Mehr Kommentare
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Das könnte Sie auch interessieren