Kufsteinerland

Tiroler Köstlichkeit zur Osterzeit

Ein Stück Tirol für zu Hause

Der Frühling ist da! Die Tage werden wieder länger, die Blumen bunter und mit dem Frühling ist auch das Osterfest zum Greifen nah. Was gehört mehr zu Ostern als kulinarische Schmankerl? Der Hefezopf (oder Osterstriezel) wird in vielen Haushalten zu Ostern verzehrt, wie kaum ein anderes Gebäck. Wir verraten euch, wie ihr selbst einen frischen Osterzopf kreieren könnt.

Osterbacken11

Drei Osterzöpfe (ca. 60 Minuten)

Zutaten für 3 Osterstriezel:

  • 550 g lauwarme Milch
  • 4 Eier
  • 15 g Salz
  • 150 g Zucker
  • 1300 g Weizenmehl Typ 700
  • 40 g Hefe
  • 50 g Butter
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung des Teigs:

  1. Aus den angegebenen Zutaten einen Hefeteig zubereiten
  2. Den Teig zugedeckt ca. 1 Stunde ruhen lassen
  3. Den Hefeteig in 3 Teile à 770 g aufteilen.
  4. Je nach Art des Zopfes werden die 770 g dann in 3, 4 oder 6 Teile aufgeteilt. Wir teilen sie in 3 Teile auf.
  5. Die Teigstücke zu Kugeln formen.
  6. Die Teigkugeln ebenfalls ca. 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
  7. Im Anschluss werden die Teigkugeln dann zu gleich langen Strängen ausgerollt und nach Wunsch geflochten.
  8. Am Ende die 3 Zöpfe auf dem Backblech zugedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.

Der letzte Feinschliff bevor es in den Backofen geht...

  1. Die Zöpfe mit Ei bestreichen und im Anschluss mit Hagelzucker bestreuen.
  2. Die Striezel im vorgeheizten Backofen für 25 Minuten bei 170°C Heißluft backen.

0 Kommentar(e)

Mehr Kommentare
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. *Pflichtfelder

Das könnte Sie auch interessieren

Bärlauch

Kulinarik

von Barbara Kaiser

Bärlauch